Täterberatung Häusliche Gewalt

Die Täterberatungsstelle Häusliche Gewalt beim SKM Lingen bietet gewalttätigen Männern die Möglichkeit, ihrer Verantwortung durch eine Erweiterung ihrer sozialen Kompetenzen aktiv gerecht zu werden. Die Täterberatungsstelle Häusliche Gewalt ist Teil der Interventionskette gegen Häusliche Gewalt und leistet einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Opfer.

Die Arbeit findet in enger Kooperation mit der Beratungs- und Interventionsstelle (BISS) des SkF Lingen, der Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim und der Staatsanwaltschaft Osnabrück statt.

Das Angebot der Täterberatungsstelle Häusliche Gewalt richtet sich an Männer, die in partnerschaftlichen Beziehungen Gewalt ausüben. Dabei wird sowohl mit denen, die sich selbst melden, als auch mit von der Justiz (z.B. Staatsanwaltschaft, AJSD) zugewiesenen Männern gearbeitet.

Die Beratung der Männer erfolgt in einem Gruppentraining. Parallel dazu werden auch Einzel- und Kriseninterventionsgespräche angeboten. Das Gruppentraining umfasst 26 wöchentliche Sitzungen und wird mit 6 – 8 Teilnehmern durchgeführt. Je nach Erwerbseinkommen ist von jedem Teilnehmer eine finanzielle Selbstbeteiligung zu leisten. Nur in begründeten Ausnahmefällen kann das Gruppentraining durch Einzelberatung ersetzt werden.

Ziel der Täterberatungsstelle Häusliche Gewalt ist die Verhinderung erneuter Gewaltausübung!

Zur Erreichung dieses Zieles wird an folgenden Schwerpunkten gearbeitet:

 Verantwortungsübernahme
 Erkennen von Warnsignalen
 Erarbeitung von Konfliktlösungungsstrategien
 Training gewaltfreie Kommunikation
 Erarbeitung eines individuellen
 Rückfallvermeidungsplanes
 Verbesserung der Beziehungsfähigkeit

Gerne stehen wir Ihnen
persönlich zur Verfügung …
Ihre Ansprechpartner:
melanie hermesMelanie Hermes
Telefon:
0591- 9124651
E-Mail
tobias schniedersNick Löffel
Telefon:
0591-9124665
E-Mail
 
Weitere Informationen im Internet
• Bundesarbeitsgemeinschaft