Aktuelles – Statistik

Auszüge aus der Statistik 2019

Allgemeine Sozialberatung
247 Personen suchten die Allgemeine Sozialberatung auf. 152 Personen erhielten Unterstützung aufgrund von Krankheit oder Behinderung, 179 Personen bei finanziellen Schwierigkeiten, 121 Personen bei Behördenangelegenheiten, 103 Personen bei persönlichen Problemen.


Ambulant Betreutes Wohnen
Im Ambulant Betreuten Wohnen leben fünf Jugendliche und junge Volljährige mit besonderem Hilfebedarf.


Ambulante Sozialpädagogische Jugendhilfe
78 Jugendliche unterzogen sich nach richterlicher Weisung einer Einzelbetreuung. 28 Jugendliche nahmen an sozialen Trainingskursen über sechs Monate teil. 125 Teilnehmer haben im Rahmen von pädagogisch begleiteten Arbeitsauflagen insgesamt 4.1038 Arbeitsstunden abgeleistet. 39 Jugendliche nahmen an Verkehrserziehungskursen teil.


Betriebliche Sozialberatung
83 Arbeitnehmer*innen der 8 Partnerunternehmen wurden im Rahmen der betrieblichen Sozialberatung beraten bzw. an geeignete Fachdienste vermittelt.


Flame (Flexible Ambulante Erziehungshilfe)
19 Erziehungsbeistandschaften für Kinder / Jugendliche, Familienhilfe für 12 Familien und 1 Intensive Sozialpädagogische Einzelbetreuung für junge Volljährige wurden durchgeführt.


Konfliktschlichtung Emsland
In 133 Strafverfahren wurde ein Täter-Opfer-Ausgleich durchgeführt. 52% der Fälle konnten erfolgreich abgeschlossen werden. Vereinbarungen bzgl. Schmerzensgeld oder Schadensersatz wurden in Höhe von 18.930€ geschlossen.


Migrations- und Flüchtlingsarbeit
1.763 Migranten wurden in der Stadt betreut. Im südlichen Landkreis Emsland wurden 760 Migranten beraten.


Präventionsprojekt „Jugend, Geld und Konsum“
Es wurden 785 Schüler*innen in 27 Schulklassen im Rahmen der Krötenwerkstatt unterrichtet.


Rechtliche Betreuungen
294 rechtliche Betreuungen wurden von den hauptberuflichen und 101 Betreuungen von 92 ehrenamtlichen Betreuern geführt. In 75 Fällen wurden Mitarbeiter*innen als Verfahrenspfleger bestellt.
Es wurden 11 Informationsveranstaltungen durchgeführt (Querschnittaufgaben).


Schuldner- und Insolvenzberatung
526 Ratsuchende kamen in die Schuldnerberatung. 81 Insolvenzverfahren wurden eingeleitet. 93 Bescheinigungen für ein pfändungsfreies Konto wurden ausgestellt. Die Höhe der Gesamtverschuldung belief sich auf 20 Millionen €.


Straffälligenhilfe
377 Personen nutzten die Angebote der Anlaufstelle. Durch die überwachte Zahlung von Geldstrafen wurden 1.576 Hafttage eingespart. Es konnten 23 Personen in den Wohngruppen aufgenommen werden. Das Angebot der Schuldnerberatung der Anlaufstelle nutzten 138 Personen.


Tagesaufenthalt
386 unterschiedliche Personen suchten den Tagesaufenthalt auf. 34 Personen werden im Schnitt täglich beköstigt. 80 Besucher*innen nahmen an der Weihnachtsfeier am Heiligen Abend teil.


Täterberatung Häusliche Gewalt
Die Beratungsstelle ist Teil der Interventionskette gegen Häusliche Gewalt und leistet mit der Täterberatung einen wichtigen Beitrag zum Opferschutz. Es kam zu 303 Meldungen über den proaktiven Ansatz, 17 Täter haben sich direkt gemeldet und 10 gewaltausübende Männer nahmen am offenen Trainingskurs teil


Übernachtungsstelle
193 obdachlose Personen verbrachten 1.027 Nächte in der Übernachtungsstelle.


Wohnungslosenhilfe
208 Menschen ohne Wohnsitz wurden beraten. 28 Wohnungslose konnten „von der Straße geholt“ und sesshaft gemacht werden.