Flexible Ambulante Erziehungshilfen (Flame)

Im Fach­dienst Fla­me wer­den erzie­he­ri­sche Hil­fen gemäß §27 ff SGB VIII für Kin­der, Jugend­li­che und Fami­li­en angeboten.

Die ver­schie­de­nen Hilfs­an­ge­bo­te ori­en­tie­ren sich an den Bedürf­nis­sen der Kin­der und Jugend­li­chen. In aku­ten Kri­sen- und Belas­tungs­si­tua­tio­nen wird inner­halb der Fami­lie geziel­te Unter­stüt­zung angeboten.

Die Hilfs­an­ge­bo­te sind auf län­ge­re Zeit ange­legt und sol­len dazu bei­tra­gen, dass sich die Lebens­be­din­gun­gen der Kin­der und Jugend­li­chen in den Fami­li­en ver­bes­sern, und die Fami­li­en mit­tel­fris­tig wie­der ohne inten­si­ve Hil­fen aus­kom­men. Die Hilfs­an­ge­bo­te sind von den Fami­li­en beim für sie zustän­di­gen Jugend­amt zu bean­tra­gen. Dort wird zunächst der indi­vi­du­el­le Bedarf festgestellt.
Das Jugend­amt wählt danach zusam­men mit der Fami­lie die geeig­ne­te Hil­fe­form, wie z.B. eine Erzie­hungs­bei­stand­schaft, aus.
In einem Hil­fe­plan­ge­spräch wer­den danach gemein­sam Zie­le und kon­kre­te Hand­lungs­schrit­te ver­ein­bart, und der für deren Errei­chung not­wen­di­ge zeit­li­che Umfang bestimmt.

Die För­de­rung der Ent­wick­lung der Kin­der / Jugend­li­chen steht im Mit­tel­punkt der Arbeit. Hier­zu gilt es zunächst, die vor­han­de­nen Res­sour­cen der Fami­li­en zu akti­vie­ren und die Ent­wick­lung sozia­ler Kom­pe­ten­zen zu unter­stüt­zen. Häu­fig ist es not­wen­dig, den All­tag der Fami­li­en neu zu struk­tu­rie­ren und die Ein­bin­dung der Kin­der / Jugend­li­chen in den Sozi­al­raum (Nach­bar­schaft, Ver­ei­ne, Ver­bän­de) zu initi­ie­ren. Grund­vor­aus­set­zung für die Gewäh­rung aller Hil­fen durch das zustän­di­ge Jugend­amt ist immer die Bereit­schaft des Kin­des / Jugend­li­chen bzw. der Fami­lie zur akti­ven Mitarbeit.

In fami­li­en­ge­richt­li­chen Ver­fah­ren über­neh­men wir auch die Ver­fah­rens­bei­stand­schaft für min­der­jäh­ri­ge Kin­der (§ 158 Abs. 1 FamFG).

 

 

 

 

 

Ger­ne ste­hen wir Ihnen
per­sön­lich zur Verfügung …
Ihre Ansprech­part­ner:
Hen­drik Eiynck
Tele­fon:
0591–9124650
E‑Mail
Nils Freck­mann
Telefon:
0591–9124616
E‑Mail
Anna-Lena Lod­de­ke
Tele­fon:
0591–9124663
E‑Mail
Nick Löf­fel
Telefon:
0591–9124665
E‑Mail
Lea Olde­hin­kel
Telefon:
0591–9124652
E‑Mail
Isa­bel Pleus
Telefon:
0591–9124685
E‑Mail
Jana Wol­ters
Telefon:
0591–9124653
E‑Mail
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Download…
Fly­er Flame
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen im Internet
Kin­der- und Jugendhilfe
ISE
EZB