Konfliktschlichtung (TOA)

Beim Täter-Opfer-Aus­gle­ich (TOA) suchen Täter und Opfer ein­er Straftat gemein­sam nach ein­er außerg­erichtlichen Lösung des Konfliktes.

Die Kon­flik­tschlich­tung bietet den TOA im Ems­land für den Jugend- und Erwach­se­nen­bere­ich an. Das Ver­fahren ist unbürokratisch und freiwillig.

Der TOA wird von einem geschul­ten und neu­tralen Berater begleit­et und unterstützt.

Was bietet mir ein TOA?

Als Opfer kann ich gegenüber dem Täter:

 meine Gefüh­le wie Ärg­er und
 Empörung zum Aus­druck bringen.

 meine Vorstel­lun­gen bezüglich
 ein­er Wiedergutmachung

 (z.B. Schmerzens­geld) äußern.
 meine Äng­ste abbauen.

Als Täter kann ich gegenüber dem Opfer zeigen:

■ dass ich Ver­ant­wor­tung für die Tat übernehme.
■ dass ich zur Wiedergut­machung und Klärung des  Kon­flik­tes bere­it bin.

Wird im TOA eine gemein­same Lösung gefun­den, kön­nen für Täter und Opfer unan­genehme Strafver­fahren oder auch zivil­rechtliche Auseinan­der­set­zun­gen um Schadenser­satz oder Schmerzens­geld ver­mieden werden.

Gerne ste­hen wir Ihnen
per­sön­lich zur Verfügung …
Ihre Ansprech­part­ner:
michael lammelMichael Lam­mel
Telefon:
0591- 9124617
E‑Mail
Nils Freck­mann
Telefon:
0591–9124616
E‑Mail
Weit­ere Infor­ma­tio­nen zum Download…
Fly­er TOA 
Weit­ere Infor­ma­tio­nen im Internet
TOA Ser­vice­büro
Recht­slexikon